Architekturen des Unsichtbaren - www.mf-kiel.de
.

Architekturen des Unsichtbaren

 

Allem Sichtbaren geht etwas Unsichtbares voraus.

Wie wollen wir leben? Mit dieser Frage beschäftigt sich die philosophische Vortragsreihe "Architekturen des Unsichtbaren". Seit November 2013 findet in Kiel monatlich eine Veranstaltung dieser Reihe statt. Das laufende Programm umfasst vier weitere Vorträge bis November 2015. 2016 wird die Reihe mit neuen Themen fortgesetzt.

Was ein einzelner Mensch an Sichtbarem kreiert, wie er mit seiner Kraft und Wirkung in der Welt steht, hängt stark von seinem Umgang mit dem Unsichtbaren ab.
Unsichtbar in diesem Sinne sind: Überzeugung, Werte, Glaube, Erkenntnis, Sehnsucht und innere Haltung.

Die Frage "Wie wollen wir leben?" ist demnach vielleicht vor allem die Frage nach diesen Elementen der unsichtbaren Architekturen; meiner selbst, der Anderen und unserer Gesellschaft.

Jede/r unserer Referenten/innen beschäftigt sich mit einem in diesem Sinne unsichtbarem Gebäude, manche lange tradiert, wie die Religionen, manche politisch aktuell, wie Nachhaltigkeit oder Ökonomie.

● Welches sind die unsichtbaren Grundlagen unseres persönlichen und gesellschaftlichen
Handelns?
● Wissen wir, was wir glauben?
● In welchem Verhältnis stehen Glaube und Erkenntnis?
● Mit welcher Instanz entscheide ich, was ich glaube?
● Wie kann es sein, dass ich mir meines Glaubens sicher bin?
● Kann ich - und wenn ja, in welcher Weise - meinen Umgang mit dem Unsichtbaren
gestalten?

Im Anschluss an jeden Vortrag über ein Glaubens- und Gedankengebäude gehen wir im "Fishbowl" in den Dialog und spüren dem Gehörten und Gesehenen nach.

Bei der Fishbowl-Methode treffen sich Teilnehmende und Referent/in im Innenkreis (dem "Goldfisch-Glas") des Auditoriums zum Dialog. Die anderen Teilnehmer bleiben als aktive Beobachter im Außenkreis. Möchte ein Teilnehmer aus dem Außenkreis etwas zum Thema beitragen, nimmt er/sie im Innenkreis Platz. Sind alle Plätze im Innenkreis belegt, bittet sie/er jemanden aus dem Innenkreis einen Platz freizumachen.
Dieses Vorgehen schafft eine besondere Atmosphäre von Zuhören und Sprechen. Es hat sich während der bisherigen acht Veranstaltungen als kommunikatives und anregendes "Highlight" für alle Beteiligten erwiesen.
Die Vortragsreihe "Architekturen des Unsichtbaren" ist eine Initiative des gemeinnützigen Vereins "Miteinander-Füreinander Kiel e.V." und hat ihren Sitz - wie der Verein - im ZIL (Zentrum integrales Leben) in der Muhliusstraße 40 in 24103 Kiel. Eintritt 10 € / ermäßigt 5 € / Imbiss und Getränke gegen Spende.

Programmheft (PDF, ca. 1,3MB)



Autor: dgirke -- 03.03.2016; 16:47:02 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 6136 mal angesehen.



.

 

Evolve Salon

Freitag, 10. März, 19.00-21.00 Uhr

Philosophischer Gesprächskreis

"Liebe, in Zeiten von Trump" oder

"Niemand überlebt ein echtes Gespräch"

Eintritt frei (Spende erbeten)

Mehr Information (PDF)

Kleiner Praxis oder Büroraum zu vermieten

In unserer ZIL-Gemeinschaft suchen wir eine/n Nachmieter/in.

18 m² für 250€ monatlich. Mehr Information (PDF)

Raumvermietungen

an kommerzielle Anbieter und gemeinnützige Initiativen

für Seminare, Konzerte, Vorträge, und Gruppen.

Alle Räume sind barrierefrei.

 

 

Spendenkonto mf-kiel e.V.

Kieler Volksbank

IBAN: DE7921 0900 0700 3014 7905

BIC: GENODEF1KIl